Berlin

Die Millionenmetropole

Denkmalimmobilien in Berlin

Das erwartet Sie:

Der richtige Standort

Sie planen, Ihr Kapital in Immobilien anzulegen? Sie sind sich jedoch nicht sicher, welche Arten von Immobilien in Betracht kommen? Und zu guter Letzt gilt es ja auch, den optimalen Standort für eine Immobilie zu finden. Dann ist sicherlich eine denkmalgeschützte Immobilie in Berlin genau das, wonach Sie schon länger gesucht haben. 

Attraktiv und zukunftsträchtig

Denkmalgeschütze Immobilien in Berlin sind für Kapitalanleger besonders interessant. Denn die Hauptstadt Berlin steht in Deutschland kulturell und wirtschaftlich an vorderster Stelle. Die Millionenmetropole Berlin, zugleich Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, bietet enormes Potenzial. Die Nachfrage nach Immobilien aller Art steigt stetig und wer eine Denkmalimmobilie kaufen möchte, hat in Berlin die besten Chancen. Besonders denkmalgeschützte Immobilien in Berlin werden an Wert, aufgrund der steigenden Nachfrage, in den nächsten Jahren steigen. 

Was genau ist eine Denkmalimmobilie? 

Solch eine Immobilie kann auch als Baudenkmal bezeichnet werden, da sie baulich eine historische Bedeutung aufweisen und besonders geschützt sind. Auffallend ist auch, dass eine denkmalgeschützte Immobilie eine architektonisch eine besondere Gestaltung aufweist, die erhalten werden soll. Hat eine Immobilie den Status Denkmalimmobilie offiziell erreicht wird, sie in den meisten Fällen modernisiert und saniert. Die Innenräume einer solchen Immobilie besitzen eine hochwertige Ausstattung und die Außenfassade verleiht dem Ganzen ein entsprechendes Flair. Die Stadt Berlin ist besonders stolz auf die denkmalgeschützten Immobilien, die sich in der Stadt befinden. 

Steuervorteile erleichtern den Kauf

Wenn Sie in Berlin eine Denkmalimmobilie kaufen, haben Sie nicht nur eine besonders hochwertige Immobilie, Sie besitzen auch eine Immobilie, die im Wert steigen wird. Zudem können Sie massive Steuervorteile nutzen. Beim Kauf einer denkmalgeschützten Immobilie können Sie die Sanierungskosten zu 100 % über 12 Jahre abschreiben. Zudem kann die Altbausubstanz abgeschrieben werden. Wenn die Denkmalimmobilie vor dem 01. Januar 1925 erbaut wurde, können Sie jährlich 2,5 % abschreiben. Wenn die Immobilie nach dem 01. Januar 1925 erbaut wurde, können immer noch 2 % jährlich abgeschrieben werden. Weiterhin können bei einer Finanzierung die Darlehenszinsen zu 100 % abgeschrieben werden. Allein diese Tatsache macht den Kauf einer denkmalgeschützten Immobilie so interessant. 

Fazit 

Wichtig zu wissen ist auch, dass eine Denkmalschutzimmobilie auch ohne oder mit nur sehr geringem Eigenkapital gekauft werden kann. Hierbei ist die Bonität des Käufers sowie die Auswahl der finanzierenden Bank entscheidend. Schauen Sie sich die verfügbaren Objekte in der Region Berlin in Ruhe an. Sie werden erstaunt sein, wie viel Objekte es in Berlin und Umgebung gibt. Denkmalgeschütze Immobilien in Berlin sind auf jeden Fall eine lukrative und sichere Kapitalanlage.

Finden Sie die passende Immobilie in Berlin

Unser Portfolio umfasst denkmalgeschützte Immobilien aus den besten Regionen in Deutschland.